Reiseführer für die Hauptstadt von Mauritius: Was gibt es in Port Louis zu sehen?

  • Aktualisiert 
  • eye
  • comment 0

Im Vergleich zu anderen nationalen Hauptstädten ist Port Louis auf Mauritius eine sehr kleine Stadt. Aber die Vielfalt der Stadtlandschaften und die erstaunliche Mischung aus Moderne und Artefakten aus vergangenen Epochen machen sie interessant und sehenswert. Selbst in den Straßen von Port Louis kann man viel über die Geschichte der Insel erfahren. Wir haben einen Reiseführer für die Hauptstadt von Mauritius zusammengestellt: was es in Port Louis zu sehen gibt, welche Bereiche man zu Fuß erkunden kann und wie man auf eigene Faust in die Hauptstadt gelangt.

Liste der Sehenswürdigkeiten in Port Louis, der Hauptstadt von Mauritius

Ein wenig Geschichte von Port Louis

Die Küstenstadt Port Louis ist seit ihrer Gründung im Jahr 1635 ein zivilisatorisches Zentrum der Insel Mauritius und wurde ein Jahrhundert später als solches gefestigt, als französische Kolonisatoren sie im Jahr 1735 zum Verwaltungszentrum von Mauritius machten. Sie benannten die Hauptstadt nach dem französischen König Ludwig XV. und nutzten Port Louis als Zwischenhafen zwischen ihrem Heimatland und dem Kap der Guten Hoffnung. Noch heute gibt es viele Einwohner von Port Louis, die ihren Stammbaum auf die Sklaven zurückführen, deren Arbeitskraft von den Kolonisatoren ausgebeutet wurde.

Sehenswertes in der Hauptstadt von Mauritius

Das Aapravasi Ghat oder Einwanderungsterminal ist der Absetz- und Auffangpunkt für neu angekommene Sklaven auf Mauritius.

Port Louis hat heute etwa 150 000 Einwohner, von denen die überwiegende Mehrheit Nachkommen von Indern sind, die im 19. Jahrhundert auf der Suche nach Arbeit und einem besseren Leben hierher kamen.

Die farbenfrohe Vergangenheit der Stadt ist der Hauptgrund dafür, dass eine Vielzahl von Kulturen ihre Spuren hinterlassen haben. Moderne Wolkenkratzer mischen sich mit Gebäuden im französischen Kolonialstil, zwei- und dreistöckigen Wohnblocks aus Beton und gedrungenen Holzhütten. Das muslimische und das chinesische Viertel können als eigenständige kulturelle Zentren der Stadt betrachtet werden, die ein ganz eigenes und sehr aktives Leben führen.

2 Haupttouren durch Port Louis

Wenn Sie gerne neue Orte erkunden, indem Sie dem Reiseführer zuhören, gibt es 2 Haupttouren durch die Hauptstadt von Mauritius, bei denen Sie die Stadt und die Insel aus verschiedenen                                                                                                        Blickwinkeln entdecken können:

10 Ausflüge in Mauritius, die einen Besuch wert sind

Was gibt es in Port Louis zu sehen: eine Liste der 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Im Folgenden gehe ich auf die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt von Mauritius ein, die es nicht auf diese Liste geschafft haben.

In Port Louis sind nicht nur die einzelnen Attraktionen sehenswert, sondern auch die Viertel der Stadt. Die beiden aus touristischer Sicht interessantesten Viertel sind Le Caudan Waterfront und der Central Market. Es handelt sich um zwei sehr unterschiedliche und kontrastreiche Orte, was sie noch interessanter macht.

Das Viertel Le Grand Waterfront und die Straße Intendance

Das an die Uferpromenade angrenzende Gebiet von Port Louis wird Le Grand Waterfront genannt und ist der modernste und am besten entwickelte Teil der Stadt. Er wurde mit Blick auf die Tourismusindustrie entwickelt, so dass sich die wichtigsten touristischen Attraktionen von Port Louis nun hier konzentrieren.

Was gibt es in Port Louis zu sehen?

Hier können Sie entlang der Hauptstraße Intendance schlendern, die Seelandschaft genießen und eines der zahlreichen Geschäfte und Restaurants in diesem Teil von Port Louis besuchen. Der Einkaufs- und Unterhaltungskomplex Le Caudan Waterfront befindet sich ebenfalls hier, und die meisten der weiter unten beschriebenen Sehenswürdigkeiten und Museen sind zu Fuß zu erreichen.

So sieht die Uferpromenade auf dem Foto aus:

Zentralmarkt (Central Market) und Kunsthandwerkermarkt (Craft Market)

In der Hauptstadt von Mauritius gibt es zwei Orte, an denen man auf kleinem Raum eine große Vielfalt an lokalen Produkten und Erzeugnissen finden kann:

  1. Der Zentralmarkt, auf dem man fast alles kaufen kann, von Obst und Gewürzen bis hin zu Kleidung „nach Gewicht“. Einer der buntesten Orte in Port Louis.
  2. Der Kunsthandwerkermarkt ist kein richtiger Markt, sondern eine Abteilung im Einkaufskomplex Le Caudan Waterfront, in der Kunsthandwerker und Handwerker ihre Waren anbieten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie hier authentische Artikel kaufen, ist viel größer als auf dem Zentralmarkt. Es ist der perfekte Ort, um ein oder zwei Souvenirs als Erinnerung an Mauritius mitzunehmen.

Einkaufs- und Unterhaltungskomplex Le Caudan Waterfront und der Platz der farbigen Regenschirme.

Le Caudan Waterfront ist ein Einkaufs- und Unterhaltungszentrum, das aus mehreren Gebäuden besteht und sich an dem Ort befindet, an dem der Franzose Jean Dominique Michel de Caudan einst eine Salzproduktion gründete. Sie wuchs schnell und umfasste ein astronomisches und meteorologisches Observatorium, ein Schießpulverlager und eine Vielzahl von kleinen Geschäften.

Platz der farbigen Regenschirme in Port Louis auf Mauritius

Der Platz vor der Le Caudan Waterfront ist mit seinen Dutzenden von bunten Schirmen, die dort aufgehängt sind, sehr instagrammisch. Sie schützen die Gästeder Stadt nicht nur vor der Sonne, sondern dienen auch als perfekte Kulisse für Fotos.

Le Caudan Waterfront hat sich inzwischen zu einem beliebten Einkaufszentrum entwickelt, in dem es alles gibt, von weltweit bekannter Kleidung bis hin zu lokal hergestellter Kunst. Außerdem gibt es Kasinos, Kinos, Restaurants und Buchhandlungen. An der Le Caudan Waterfront befindet sich das berühmte Blaue Mauritius-Museum, das die Geschichte der Postentwicklung der Insel erzählt und in dem zwei der seltensten Briefmarken ausgestellt sind.

Fort Adelaide

Fort Adelaide, auch als Zitadelle bekannt, ist eine zwischen 1834 und 1940 erbaute Festung, von der aus man einen schönen Blick auf die Stadt und den Hafen hat. Der Besuch ist, wie auch der Besuch des Naturhistorischen Museums, kostenlos. Die Festung ist aus dunklem, fast schwarzem Stein gebaut, was ungewöhnlich ist. Entlang der Aussichtsplattform und im Innenhof der Festung sind Kanonen aufgestellt, mit denen sich Touristen fotografieren lassen. 

Fort Adelaide - Eine der Sehenswürdigkeiten von Port Louis

Im Innenhof der Festung stehen Kanonen. Sonst nichts von Interesse.

Von der Inneneinrichtung der Festung ist praktisch nichts erhalten geblieben, aber man kann durch die Räume spazieren oder den Souvenirshop besuchen. Von der Aussichtsplattform der Zitadelle hat man nicht nur einen herrlichen Blick auf das Meer und die Stadt, sondern auch auf das Hippodrom, das sich gleich nebenan befindet.

Port Louis - die Hauptstadt von Mauritius

So sieht die Hauptstadt von Mauritius vom Fort der Zitadelle aus

Museum für indische Einwanderung (Aapravasi Ghat)

Das Aapravasi Ghat Museum ist definitiv das wichtigste Museum in Port Louis und vielleicht auf der ganzen Insel Mauritius. Das Museum befasst sich mit der Geschichte der Sklaverei auf der Insel. Ich empfehle Ihnen sehr, es zu besuchen. Die Ausstellung ist interessant und von hoher Qualität.

Museum für indische Einwanderung (Aapravasi Ghat)

Waffenplatz  (Place d’Armes)

Der Waffenplatz (Place de l’Armes) liegt ganz in der Nähe von Le Grand Waterfront und Le Caudan und gilt ebenfalls als Teil des Stadtzentrums, allerdings nicht als modern, sondern als historisch. Die Gebäude rund um den Place de l’Armes sind die besten Beispiele für französische Kolonialarchitektur.

Besonders hervorzuheben ist das Regierungsgebäude, ein imposanter Bau aus dunklem Stein und Holz, der von einem Garten umgeben ist. Von innen kann man es nicht sehen, aber man kann den Garten und die Marmorstatuen von Königin Victoria und William Stephenson, einem der Gouverneure von Mauritius, bewundern. Ein weiteres architektonisches Bauwerk, das für Touristen interessant ist, ist das Parlamentgebäude, das dem Londoner Parlament nachempfunden ist.

Neben dem Waffenplatz befinden sich auch ein naturhistorisches Museum, ein Museum für Fotografie, ein Theater und zwei Kirchen verschiedener Konfessionen.

Lenin-Statue

Eine sehr unerwartete Sehenswürdigkeit in Port Louis ist die Lenin-Statue, die man auf einer Insel inmitten des Indischen Ozeans nicht erwarten würde.

Lenin-Statue auf Mauritius

Rennbahn “Marsfeld”  (Champ de Mars Racecourse)

Warum ist die Rennbahn in der Hauptstadt von Mauritius sehenswert? Sie ist die älteste Rennbahn der südlichen Hemisphäre und die zweitälteste der Welt. Bis 1812 war sie ein militärischer Übungsplatz, dann folgten mehr als zwei Jahrhunderte Sportgeschichte. Im Jahr 1968 wurde Mauritius auf dem Marsfeld zu einem unabhängigen Staat erklärt.

Sehenswürdigkeiten in Port Louis auf Mauritius

Pferderennen sind eine der Lieblingsbeschäftigungen der Mauritier. In den Geschäften werden Zeitschriften mit Rennanalysen und Pferdewerten verkauft.

Die Rennbahn selbst besteht aus mehreren Sektoren, von denen der erste frei zugänglich ist. Für die bequemeren Sitzplätze müssen die Männer 200 mauritische Rupien bezahlen, rauen gehen kostenlos durch. Sie können nicht nur die Rennen verfolgen, sondern auch die Wette auf Toto abschließen.

Hinduistisch-tamilischer Tempel (Kaylasson Temple)

Alle tamilischen Tempel sind nach dem gleichen Muster gebaut, und der hinduistisch-tamilische Tempel in Port Louis bildet da keine Ausnahme. Dennoch ist es zumindest ein fast einzigartiger Anblick, weil es mehr als 100 Jahren gebaut wurde.

Er wurde im 19. Jahrhundert gegründet, aber die letzten Dekorationsarbeiten wurden erst vor kurzem abgeschlossen. Seine Wände und sein Inneres sind mit zahlreichen Statuen, Reliefs und Ornamenten geschmückt, die alle von Hand gefertigt wurden. Jedes Stück ist in einer der vielen leuchtenden Farben bemalt, die dem Tempel ein überraschend fröhliches Aussehen verleihen.

Jummah Moschee

Die Jummah-Moschee gilt als die Hauptmoschee des Landes. Der Bau der Moschee in ihrer heutigen Form, ein weiß-grünes Gebäude, das islamische, indische und kreolische Architektur miteinander verbindet, begann im Jahr 1878, als interessierte Leute das Land um die ältere Moschee, die Moschee der Araber, kauften. Bei ihrem Bau wurden in großem Umfang indische Arbeitskräfte und aus Indien importierte Materialien eingesetzt.

Im Gegensatz zu vielen anderen aktiven Moscheen ist die Jummah-Moschee auch für Außenstehende zugänglich, wenngleich nicht alles zugänglich ist.

Was gibt es in Port Louis auf Mauritius zu sehen?

Eines der Fotos, die ich beim Spaziergang durch die Straßen von Port Louis gemacht habe

Museen der Hauptstadt von Mauritius

  • Das Blaue Mauritius-Museum ist ein Postmuseum, das die Geschichte der Postentwicklung auf der Insel erzählt. Das Museum ist in einem Gebäude aus dem Jahr 1868 untergebracht, das aus schwarzem Vulkangestein besteht. Das Highlight des Museums sind zwei sehr seltene Briefmarken, die die man mit eigenen Augen sehen kann. Das Museum selbst ist klein und ein Besuch dauert nicht länger als 20 Minuten.
  • Das Windmühlenmuseum ist ein kleines Museum, das in einer echten, von den Holländern gebauten Windmühle untergebracht ist. Es befindet sich an der Uferpromenade von Le Caudan Waterfront.
Das Windmühlenmuseum (Windmill museum) in Port Louis auf Mauritius
  • Das naturhistorische Museum (Natural History Museum) ist das älteste Museum der Insel. Es wurde im Jahr 1842 gegründet, ist sehr informativ und kann kostenlos besucht werden. Auf mehreren Etagen gibt es Ausstellungen zur Geschichte der Insel sowie zu ihrer Fauna, Flora und Mineralien. Rund 35.000 Exponate geben einen Einblick in die modernen und ausgestorbenen Bewohner von Mauritius. Es gibt Korallen, Muscheln, ausgestopfte Vögel, Tiere und Fische zu sehen. Aber der Hauptstolz des Museums ist eine Ausstellung, die der mauritischen Dronte, auch bekannt als Dodo, gewidmet ist. Hier ist das einzige rekonstruierte Skelett dieses ausgestorbenen Vogels zu sehen, und Sie können im Detail erfahren, wie er aussah und lebte.
  • Das Fotomuseum Mauritius (Mauritius Photography Museum), eine umfangreiche Privatsammlung der Familie Breville, erzählt die Geschichte der Fotografie von den 1840er Jahren bis heute. Es umfasst die Entwicklung der fotografischen Apparate (insgesamt mehr als tausend), der Entwicklungs- und Druckgeräte und zeichnet die Geschichte von Mauritius anhand von Ereignissen und Gesichtern nach. Im Museum für Fotografie sind nicht nur gewöhnliche fotografische Abzüge zu sehen, sondern auch daguerreotypischen Bilder, Glas- und Normalnegative, Postkarten und andere Arten, die Realität auf Film oder Papier zu fixieren.

Wie man auf eigene Faust nach Port Louis kommt

Port Louis hat eine sehr vorteilhafte Lage. Von hier aus ist jeder Urlaubsort und jede Sehenswürdigkeit auf Mauritius leicht zu erreichen, und das gilt auch umgekehrt.

Wie man mit dem Auto nach Port Louis kommt

Natürlich ist ein Auto das bequemste Transportmittel, um Port Louis auf eigene Faust und ohne Tour zu besuchen.

Sie können ein Taxi nehmen und darum bitten, in der Nähe der Le Caudan Waterfront abgesetzt zu werden. Dort befinden sich die meisten Sehenswürdigkeiten.

Oder Sie können ein Auto mieten und auf eigene Faust in die Stadt fahren. Die einfachste und bequemste Art, auf Mauritius ein Auto zu mieten, ist die Website Localrent, eine Sammlung lokaler Vermietungen. Über die Besonderheiten des Autofahrens auf Mauritius habe ich in diesem Artikel berichtet.

In Port Louis gibt es gebührenpflichtige und kostenlose Parkplätze. Ein gebührenpflichtiger Parkplatz befindet sich in der Nähe der Le Caudan Waterfront. Es ist ein guter Ort, um dort zu parken und entlang der Uferpromenade spazieren zu gehen, einige Museen und Einkaufszentren zu besuchen. In der Nähe von Fort Adelaide gibt es auch kostenlose Parkplätze.

Parkplatz in Port Louis

Parkplatz in der Nähe der Le Grand Waterfront.

Wie man mit dem Bus nach Port Louis kommt

In Port Louis befinden sich die wichtigsten Busterminals der Insel, von denen es zwei gibt:

  •  Place Victoria, der für die Verkehrsverbindungen in den Süden und Westen der Insel zuständig ist,
  • Immigration Square, der die Hauptstadt mit dem Osten und Norden verbindet.

 Alle Busse fahren nach Port Louis 🙂 Um herauszufinden, wie Sie die Inselhauptstadt von einem beliebigen Strand aus erreichen können, verwenden Sie die App Mauritius Bus Routes oder die Website Mauritius Buses. Wählen Sie eine der Haltestellen in Port Louis aus der Dropdown-Liste Destination aus und Ihren Abfahrtsort in der Liste Origin aus, und die Website wird eine Route für Sie erstellen.

🚌 Ausführlicher Artikel über den Verkehr auf Mauritius →

Sehenswertes in der Nähe von Port Louis

Если вы решите поехать посмотреть столицу острова на машине, советую заехать в эти места:

  • Der Albion-Leuchtturm ist einer von nur 2 Leuchttürmen auf Mauritius, die noch in Betrieb sind.
  • Pamplemus Botanical Gardens ist ein beeindruckender botanischer Garten. Feedback zur Fahrt im Park →
  • Der Signal Mountain ist der beste Ort in der Nähe von Port Louis, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Das Auto kann am Anfang des Weges nach oben geparkt werden. Der Aufstieg selbst dauert etwa 30 Minuten. Dieser Ort ist bei den Einheimischen sehr beliebt. Mehr über den Aufstieg habe ich in meinem Artikel 10 Gipfel auf Mauritius zum Wandern erzählt.

⭐ Hier finden Sie eine Liste der Orte, die man auf Mauritius unbedingt gesehen haben muss. Außerdem gibt es eine große Karte mit den Attraktionen der Insel.

Ausflüge nach Port Louis von den Urlaubsorten auf Mauritius

Hier sind einige Tagesausflüge auf der Insel, die einen Besuch in Port Louis einschließen:

  • Port Louis + Nordküste — ein Tagesausflug mit Besichtigung der Hauptstadt von Mauritius und der Nordküste der Insel. Die Tour beinhaltet den Besuch des Einkaufszentrums Caudan Waterfront und des Handwerkermarktes, des Botanischen Gartens Pamplemus, der Zuckerfabrik und des Museums, der Kirche am Kap Mahler – Kosten ab 50 Euro/Person.
  • Reise in die Hauptstadt mit Transfer – bei einem Tagesausflug werden Sie den Botanischen Garten Pamplemus, die Zuckerfabrik, Port Louis (historisches Stadtzentrum, Central Market, Adelaide Fort, Promenade) sehen – Kosten von 116 Euro für 4 Personen.

Ich empfehle Ihnen, eine der umfassenden Touren zu wählen, die Stadt zu besichtigen und dann selbst zu entscheiden, ob es interessant ist, wiederzukommen. Wenn ja, können Sie leicht mit dem Bus, Taxi oder Mietwagen nach Port Louis kommen und die übrigen Sehenswürdigkeiten besichtigen. Am Ende des Artikels finden Sie eine Anleitung, wie Sie auf eigene Faust nach Port Louis gelangen können.